Tiergestützte Therapie

Startzeit


ab 10 Uhr

Endzeit


10 UE

Dozent

Dipl.-Psych. Uwe Bohlmann

Sonderveranstaltung

Die Veranstaltung dient dazu zum einen die wichtigsten nationalen und internationalen Studien vorzustellen, zum anderen zielt sie darauf ab ein Verständnis dafür zu entwickeln, wie bei den verschiedenen Störungsbildern aus dem Bereich der Kinder- und Jugendlichentherapie Tiere sinnhaft in einen Therapieverlauf eingebaut werden können. Hierbei erörtern wir Forschungserkenntnisse die das (Haus-)Tier als soziales Bindeglied in zwischenmenschlichen Konstellationen näher betrachtet und den mittlerweile bekannten und anerkannten Nutzen einer tiergestützten Therapie an ausgewählten Beispielen deutlich macht. Wir werden uns mit der Therapiebegleitung durch Tiere sowohl hinsichtlich der Wahl des Therapietieres, als auch mit den Grenzen einer solchen Unterstützung auseinandersetzen. Auch grundlegende gesetzliche Bestimmungen, Überlegungen zur Hygiene und Gedanken zum Tierschutz sollen während der Veranstaltung erörtert werden.

Samstag den xx.xx.2017 ab 10 Uhr mit 10 UE

Gebühren

  • Die Gebühren betragen 150,- € und sind bis zum xx.xx.2017 zu zahlen.

Teilnehmer

  • Die Veranstaltung findet nur bei einer Mindestteilnehmerzahl von 10 statt.
  • Wir bitten um verbindliche Anmeldung per Mail.