Ausbildung KJP Voraussetzungen

Ausbildung Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut - Voraussetzungen

Hinweise zur Zugangsqualifikation zur Ausbildung nach dem Psychotherapeutengesetz (PsychThG)

  1. Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

Die Voraussetzungen nach § 5 Abs. 2 Nr. 2 PsychThG Buchstaben a) bis d) erfüllen:

  1. a) Bildungsqualifikationen im Sinne von § 5 Abs. 2 Nr. 1 PsychThG (s. o. Psycholog. Psychotherapeuten)
  2. b) Inländische Diplomabschlüsse in den Studiengängen Pädagogik oder Sozialpädagogik an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule,c) Innerhalb der EU oder dem EWR erworbene Diplome in den Studiengängen Pädagogik oder Sozialpädagogik
  3. d) in einem anderen Staat erfolgreich abgeschlossene gleichwertige Hochschulstudien (Pädagogik bzw. Sozialpädagogik)Darüber hinaus kommen als Zugangsqualifikation in Betracht:
  4. Abschlüsse als Diplom-Sozialarbeiter/in, Diplom-Sonderpädagoge/in, Diplom-Heilpädagoge/in an Universitäten oder gleichgestellten Hochschulen oder Fachhochschulen sowie die der Diplomsozialpädagogik gleichgestellten Abschlüsse als Diplom-Musiktherapeut/-in (FH) bzw. Diplom- Kunsttherapeut/-in (FH) .
  5. Master- und Magisterabschlüsse oder Bachelor- (Bakkalaureus-)abschlüsse in Erziehungswissenschaft oder Sozialpädagogik (Soziale Arbeit), sofern das absolvierte Gesamtstudium inhaltlich und quantitativ dem jeweiligen Diplomstudium entspricht. Hierzu ist eine spezifische Bestätigung der zuständigen Hochschule in Form der durch das Landesprüfungsamt zur Verfügung gestellten Gegenüberstellung mit den Anforderungen der Rahmenprüfungsordnung für den Diplomstudiengang vorzulegen.