Allgemein

SPEZIELLE PSYCHOTRAUMATHERAPIE

 

Wir bieten

  • Feste, kleine Lerngruppe 15 – 20 Teilnehmer
  • Intensive Begleitung durch doppelte Dozentenbesetzung in EMDR-Ausbildungsblock sowie bei Selbsterfahrung und Supervision
  • Seminarbegleitende kontinuierliche Supervision und Selbsterfahrung durch die Leiter der Fortbildung
  • Enge Vernetzung von Theorie und Praxis
  • Alle Dozenten verfügen über langjährige Erfahrung in der Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendliche
  • berufs-/ausbildungsbegleitende und familienfreundliche Fortbildung
  • (einmal monatlich mittwochs ab 15:00 Uhr)
  • Vollständiges Curriculum zur Erlangung der Zertifizierung nach DeGPT (beantragt)
  • Fortbildungspunkte durch Akkreditierung der PTK-NRW
  • Es besteht dieMöglichkeit für Psychologischen Psychotherapeuten eine Bescheinigung für die EMDR KV-Abrechnungserlaubnis zu erlangen, wenn auch Fälle von Patienten im Alter von 18 bis 21 Jahren supervidiert werden.

 

Curriculum im Überblick

Alle Lerninhalte sind speziell auf die Therapie mit Kindern-, Jugendlichen und deren Familie ausgerichtet!

Sie erwerben ein fundiertes Verständnis von Traumafolgestörungen. Hierzu gehört die Diagnostik, Behandlungsplanung und der Einsatz spezieller Therapieverfahren bei Traumafolgestörungen.

 

Einzelne Elemente werden sein:

– Entwicklungsangepasste Techniken zur Stabilisierung, Affektregulation und

Ressourcenaktivierung, Akuttraumatisierung und Krisenintervention sowie der Einbezug von

Familie und Helfersystemen.

– Traumafokussierte Behandlungsmethoden für die Arbeit mit non-komplex sowie

komplextraumatisierten Patienten

  • EMDR – Standardverfahren, sowie kreativer Einsatz bei Kindern und Jugendlichen

TF-KBT

  • Narrativarbeit

 

Weitere Verfahren (PITT, Traumafokussierte Spieltherapie) werden im Überblick dargestellt.

 

Wir möchten, dass Sie erworbene Fähigkeiten unmittelbar in der Therapie mit traumatisierten Kindern, Jugendlichen und Familien einsetzen können. Hierzu sind die Lerneinheiten mit Beispielen aus der Praxis angereichert und werden fortlaufend durch praktische Übungen erlernt. Zur Intensivierung der praktischen Lernerfahrung bieten wir auch Seminare mit doppelter Dozentenbesetzung. Selbsterfahrung und Supervision eigener Fälle finden kontinuierlich und parallel zu den Seminaren statt.

Das Gesamtcurriculum umfasst 149 Stunden praxisbezogene Theorie,

20 Stunden begleitende Gruppensupervision, 8 Stunden Selbsterfahrung.

 

Dieses Curriculum beinhaltet alle Bausteine als Voraussetzung zur Zertifizierung bei der DeGPT: „Spezielle Psychotraumatherapie mit Kindern und Jugendlichen“ (DeGPT)

 

Abschluss und Zertifizierung Herbst 2020

 

Flyer zum Download:

Flyer spezielle Psychotraumatherapie